MSC COM Express Modul mit Intel Core 8

Redakteur: Margit Kuther

Das COM-Express-Modul von Avnet Integrated eignet sich dank Intels Core-8-CPUs für High-End-Anwendungen. Diese leistungsstarken CPUs mit Code-Name „Coffee Lake” nutzen bis zu sechs Kerne.

Anbieter zum Thema

MSC COM Express Modul: Leistungsstark dank Intels Core-8-CPUs
MSC COM Express Modul: Leistungsstark dank Intels Core-8-CPUs
(Bild: Avnet Integrated)

Das COM-Express-Modul MSC C6B-CFLH trägt wahlweise Core-i7-, Core-i5- oder Xeon-Prozessoren von Intel. Intels CPUs der 8. Generation bieten eine deutlich höhere Rechen- und Grafikleistung als die Vorgänger-Prozessoren mit Core 7.

Das COM-Express-Modul MSC C6B-CFLH eignet sich für Einsatzgebiete in der Medizin, Gaming, Übertragungstechnik und Medien-Produktion, aber auch in Video- und Verkehrsüberwachung, Verkehrslenkung und Mautsystemen.

Engineering-Muster des COM-Express-Moduls MSC C6B-CFLH werden im 2. Quartal 2018 bei Avnet Integrated Solutions verfügbar sein. Ähnlich wie vergleichbare Produkte werden diese neuen Module mit Core-Prozessoren der 8. Generation von Intel mit einer 15-jährigen Verfügbarkeit ausgestattet sein. Entwicklung und Produktion der Produkte liegt in Deutschland.

Technische Spezifikationen

Die COM-Express-Typ-6-Module MSC C6B-CFLH im „Basic” Formfaktor mit den Abmessungen 125 mm x 95 mm runden das obere Ende des MSC-Produktportfolios ab. Die leistungsfähigen Boards werden mit drei Prozessorvarianten angeboten: Intel Core i7-8850H mit 6 CPU Cores / 12 Threads, i5-8400H mit 4 CPU Cores / 8 Threads und Intel Xeon E-2176M mit 6 CPU Cores / 12 Threads. Speichermodule mit insgesamt bis zu 32-GB-DDR4-2666-DRAM können in die zwei SO-DIMM-Schächte der COM-Express-Module eingesetzt werden.

Das Xeon-basierende Modul unterstützt zusätzlich ECC (Error Check and Correct) für höhere Sicherheitsanforderungen, wenn entsprechende ECC-Speichermodule verwendet werden. Die maximale Verlustleistung der Module liegt zwischen 35 W und 55 W abhängig vom Betriebsmodus. Diese Prozessorboards der oberen Leistungsklasse können im Temperaturbereich 0 – 60 °C betrieben werden.

Die Prozessoren verfügen über Intels leistungsfähige UHD-Grafik und kommen mit den Chipsätzen QM370 oder C246 von Intel. Der integrierte Grafik-Controller erlaubt den gleichzeitigen Betrieb von bis zu drei unabhängigen Anzeigen, die jeweils bis zu 4k-Auflösung haben können, und verfügt über Hardware-basierendes Video Encoding und Decoding bis zu 4k-Auflösung. DirectX 11.3/12 wird ebenso unterstützt wie Open CL 1.2/2.0/2.1 und OpenGL 4.3/4.4/4.5.

Die COM-Express-Module bieten 3 x DisplayPort/HDMI/DVI Ausgänge sowie eDP/LVDS, 8x PCI Express Gen 3 x1 Lanes und eine Schnittstelle PEG x16 Gen 3. 4 x SATA 6 Gb/s, 4 x USB 3.0 Gen 1 und 4 x USB 2.0 sind ebenso verfügbar wie ein TPM-2.0-Baustein für Sicherheit und Verschlüsselung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45229496)