Leiterplattenprüfung Hochstromklemme für Rundpfosten und Gewinde

Redakteur: Franz Graser

Das Unternehmen Ingun Prüfmittelbau aus Konstanz vergrößert sein bisheriges Sortiment an Kontaktstiften – von bereits 20.000 Varianten in mehr als 400 Baureihen – um die Hochstromklemme HKR-612 M.

Anbieter zum Thema

Für raue Prüfbedingungen: Die Hochstromklemme HKR-612 M von Ingun ist für Bedingungen mit Vibrationen und Verschmutzungen sowie längere Testzyklen geeignet.
Für raue Prüfbedingungen: Die Hochstromklemme HKR-612 M von Ingun ist für Bedingungen mit Vibrationen und Verschmutzungen sowie längere Testzyklen geeignet.
(Bild: Ingun)

Die Klemme ermöglicht die sichere Kontaktierung von Rundpfosten und von Gewinden bis 100 Ampère. Beim Kontaktieren werden die Kontaktlamellen an den Bolzen angepresst, ohne diesen zu verkratzen.

Der Hersteller empfiehlt die Hochstromklemme insbesondere für Rundkontakte, die aufgrund von Berührschutz nicht stirnseitig kontaktiert werden können. Dank des robusten Aufbaus ist die Hochstromklemme HKR-612 M für raue Prüfbedingungen mit Vibrationen und Verschmutzungen sowie für längere Testzyklen laut Hersteller gut geeignet.

Die Hochstromklemme HKR-612 M wird in der Kontaktsteckhülse KS-612 montiert. Die Verkabelung der Klemme erfolgt über eine Ringöse, welche direkt an der Hochstromklemme mit durchgehendem Kolben angeschraubt wird.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42432514)