Touch-Controller Ein Drehknopf für das Touchdisplay im Fahrzeug

Anbieter zum Thema

Kein modernes Fahrzeug ohne Touchdisplay: Doch damit einher verbauen die Hersteller immer weniger mechanische Taster und Schalter. Mit einem speziellen Touch-Controller soll sich das jetzt ändern.

(Bild: Microchip Technology)

Wer in einem modernen Fahrzeug sitzt kennt es: Überall nur noch Touchscreen, um die Funktionen aufzurufen. Das ist nicht nur während der Fahrt umständlich, sondern auch gefährlich. Microchip will das mit seinem Touch-Controller für Fahrzeuge ändern. Der Controller „maXTouch Knob on Display (KoD)“ erkennt Signale von kapazitiven Drehgebern und mechanischen Schaltern und kann sie auf der Oberfläche eines Touchpanels nativ unterstützen.

Drehknopf direkt auf dem Display

Im Gegensatz zu herkömmlichen mechanischen Drehknöpfen ermöglicht die neue Technik die direkte Montage des Drehknopfes auf dem Display. Eine Öffnung im Bedienfeld oder eine Anpassung des Berührungsmusters ist damit nicht erforderlich. Die KoD-Technik erübrigt außerdem kundenspezifische Touch-Sensor-Muster und bietet Entwicklern die Möglichkeit, Drehknöpfe mit unterschiedlicher Anzahl, Form und Position auf einem Bediendisplay zu implementieren.

Die Konfigurationen sind ohne Änderung der Embedded-Firmware des KoD anpassbar. Mit dem Controller lässt sich der Komfort einer Drehknopf-Eingabe beibehalten und zudem mit einem modernen Innendesign zu kombinieren. Das des Touch-Controllers lässt sich ein versiegeltes HMI-Modul erstellen. Ein Drehknopf auf einem Display erhöht die Sicherheit für die Anwender, da sie beispielsweise während der Fahrt nicht mehr auf das Display schauen müssen.

Zwei Varianten sind möglich

Mit der Serie der maXTouch-KoD bietet Microchip zwei Varianten an, den kapazitiven Drehgeber zu integrieren. Bei der KD-Variante kann man den Designpartner des Drehknopfs auswählen und eine eigene Entwicklung auf der Grundlage eines gemeinsam mit BNL Bearings entwickelten Referenzdesigns erstellen. Somit passt sich das Design vollständig an die spezifische Anwendung an.

Die MK-Variante unterstützt den von Panasonic Industry entwickelten Magic Knob. Der Microchip-Panasonic-Magic-Knob (MPMK) lässt sich unterschiedlich an das haptische Feedback beim Drehen und Drücken sowie für die Materialauswahl der oberen Abdeckung anpassen, wobei die Flexibilität für das Einbinden in Standard-Touchsensor-Anordnungen erhalten bleibt.

Der proprietäre kapazitive „Magic Knob“ von Panasonic

Bei kapazitiven Knöpfen verwendet man die „Ιrotating-Methode“, bei der sich die Elektroden an der Unterseite (Pseudofinger) mit der Drehung des Knopfes drehen.
Die Methode kann bei einem Berührungssensor mit einem Standardmuster verwendet werden. Sie kann allerdings auch zu Problemen führen: Ist der Knopf zu groß, um die Klebefläche für die rotierenden Elektroden an der Unterseite zu sichern. Außerdem sind die Hände des Anwenders die Erde (GND). Der Knopf kann nicht mit Handschuhen bedient werden.

Der kapazitive Knopf löst das Problem der Klebefläche durch die Kombination eines speziellen Musters auf dem Berührungssensor und der an der Unterseite befestigten Elektroden. Damit hat der Knopf einen kleineren Durchmesser. Darüber hinaus wird bei dieser Methode die Hand des Bedieners nicht als Erde verwendet, so dass eine Bedienung mit Handschuhen möglich wird.

Entwicklungstools für den Controller

Hardware:

  • ATEVK-MXT2912TDAT-A: 15,6” / ATEVK-MXT2113TDAT-A: 13,3” OGS-Touch-Panel-Kit, einschließlich Entwicklungsboard und USB-Bridge
  • Referenzdesign eines kapazitiven Drehgeberknopfs mit 30 Rastungen und Druckfunktion

Software:

  • maXTouch Studio (IDE – integrierte Entwicklungsumgebung) mit speziellen KoD-Plug-ins für das Drehknopf-Design und Parametereinstellungen

(ID:48534949)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung