Sicherheit im Fahrzeug 3D-Sensor von Infineon konform nach ISO 26262

Anbieter zum Thema

Mit 3D-Tiefensensoren lässt sich die Sicherheit von Insassen im Fahrzeug garantieren. Jetzt hat Infineon einen Sensor auf den Markt gebracht, der nach ISO 26262 konform ist.

Sicherheit im Fahrzeug: Mit dem 3D-Tiefensensor IRS2877A lassen sich Insassen im Fahrzeug überwachen. Der Sensor erfüllt die ISO 26262.
Sicherheit im Fahrzeug: Mit dem 3D-Tiefensensor IRS2877A lassen sich Insassen im Fahrzeug überwachen. Der Sensor erfüllt die ISO 26262.
(Bild: Infineon)

Sicherheit bei Fahrzeugen ist nicht nur auf Sensoren am Fahrzeug beschränkt. Für die Sicherheit der Insassen spielen 3D-Tiefensensoren eine wichtige Rolle. Sie überwachen vor allem den Fahrer und sind Voraussetzung für Sicherheitsvorschriften und NCAP-Bewertungen.

Aus einer Kooperation zwischen Infineon und Pmdtechnologies ist jetzt die zweite Generation des REAL3-Bildsensors IRS2877A speziell für Fahrzeug-Anwendungen entstanden. Zudem erfüllt der 3D-Bildsensor die ISO 26262. Doch ist der 3D-Sensor ist nicht nur auf die Sicherheit in Fahrzeugen beschränkt.

„Die zuverlässige und sichere Gesichtsauthentifizierung ermöglicht beispielsweise eine nahtlose Verbindung zu allen Diensten, die eine Authentifizierung erfordern, wie Bezahldienste, Laden der Batterie oder Zugriff auf private Daten“, sagt Christian Herzum, Vice President 3D Sensing bei Infineon.

Sensor mit großem Sichtfeld

Der 3D-Sensor IRS2877A erstellt Körpermodelle mit Schätzungen von Größe und Gewicht der Fahrzeuginsassen.
Der 3D-Sensor IRS2877A erstellt Körpermodelle mit Schätzungen von Größe und Gewicht der Fahrzeuginsassen.
(Bild: Infineon)

Der Sensor ist in einem BGA-Gehäuse mit den Maßen 9 mm x 9 mm untergebracht und bietet eine VGA-Systemauflösung von 640 x 480 Pixeln bei einem kleinen Bildkreis von vier Millimeter. Dank seiner Auflösung eignet sich der REAL3-Sensor für Kameraanwendungen mit großem Sichtfeld.

Die 3D-Körpermodelle aus dem Sensor ermöglichen genaue Schätzungen der Größe und des Gewichts der Insassen sowie hochpräzise Daten zur Position der Insassen zum Sitz und den Airbags.

Zusätzlich ist die Ein-Chip-Sensor nach AEC-Q100 Grade 2 qualifiziert und nach ISO26262 (ASIL-B) entwickelt. Zudem sind mit den 3D-Daten Funktionen wie Gestensteuerung möglich, oder Insassen können per Gesten das Licht im Fahrzeug steuern. Darüber hinaus erkennt der Sensor die Umgebung als Flash-Lidar.

Aufgrund der Sicherheitskonformität eignet sich der Sensor für die mobile Robotik, für Drohnen oder andere autonome Anwendungen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:48416259)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung