Siliziumkarbid-Halbleiter SiC-Chips: Wenn der Jaguar mit dem Wolf tanzt

Von Johann Wiesböck

Anbieter zum Thema

Jaguar Land Rover und Wolfspeed haben eine strategische Partnerschaft für die Belieferung mit Siliziumkarbid-Halbleitern bekanntgegeben. Die Technologie ist bedeutsam für die nächste Generation von Jaguar- und Land-Rover-Elektrofahrzeugen und wird die Effizienz des Antriebs sowie die Reichweite erhöhen.

Siliziumkarbid-Halbleiter von Wolfspeed sind bereits seit 2017 bei Jaguar TCS Racing in der Formel E auf der Rennstrecke im Einsatz.
Siliziumkarbid-Halbleiter von Wolfspeed sind bereits seit 2017 bei Jaguar TCS Racing in der Formel E auf der Rennstrecke im Einsatz.
(Bild: Jaguar Land Rover Deutschland)

Im Rahmen seiner Reimagine-Strategie wandelt sich Jaguar Land Rover zu einem Unternehmen, das die Elektrifizierung in den Vordergrund stellt und sich auf den Weg macht, bis 2039 in seiner Lieferkette, seinen Produkten, Services und im gesamten Geschäft CO2-frei zu sein. Die Siliziumkarbid-Technologie von Wolfspeed wird vor allem im Wechselrichter von Elektrofahrzeugen eingesetzt, der den Energiefluss vom Akku zu den E-Motoren steuert. Halbleiter auf Basis von Siliziumkarbid bieten Vorteile gegenüber konventionellen Halbleitern, da sie Strom effizienter verarbeiten. Die entsprechend optimierte Batteriesteuerung verbessert die Reichweite von Elektrofahrzeugen und ermöglicht schnelleres Laden. 2024 werden die ersten Range Rover-Fahrzeuge mit dieser fortschrittlichen Technologie erhältlich sein, die neue vollelektrische Marke Jaguar folgt im Jahr darauf.

Die nun verkündete Partnerschaft mit Wolfspeed baut auf der bestehenden Kooperation mit dem Jaguar TCS Racing Team auf. In der ABB FIA Formula E Weltmeisterschaft kommt die Siliziumkarbid-Technologie bereits zum Einsatz, wo sie für mehr Effizienz und höhere Leistung auf der Rennstrecke sorgt. Auf dem Weg zum Hersteller moderner Luxusfahrzeuge ist das mit Wolfspeed geschlossene Abkommen für Jaguar Land Rover das jüngste Beispiel für den Aufbau strategischer Partnerschaften mit Branchenführern. Bereits im Februar 2022 hatte das britische Unternehmen eine Partnerschaft mit NVIDIA angekündigt, die sich auf Softwarelösungen für automatisierte Fahrsysteme für die nächste Fahrzeuggeneration ab 2025 konzentriert.

Thierry Bolloré, Jaguar Land Rover CEO, sagt: „Jaguar Land Rover und Wolfspeed kennen sich bereits. In den vergangenen fünf Jahren hat das Team von Jaguar TCS Racing mit Wolfspeed zusammengearbeitet. Indem wir diese Verbindung nun im Rahmen unserer Reimagine-Strategie zu einer strategischen Partnerschaft entwickeln, können wir die fortschrittliche Siliziumkarbid-Technologie von Wolfspeed in unseren Elektrofahrzeugen der nächsten Generation einsetzen, was es uns ermöglicht, unseren Kunden mehr Reichweite, mehr Leistung und Fähigkeiten zu bieten.“

Gregg Lowe, Wolfspeed CEO, sagt: „Wolfspeed ist stolz auf die Partnerschaft mit Jaguar Land Rover und wir freuen uns, die mutige Entscheidung zur Elektrifizierung seiner legendären Marken mit unseren Siliziumkarbid-Halbleitern unterstützen zu können. Ihre Energieeffizienz wird wesentlich dazu beitragen, dass Jaguar Land Rover seine eigenen Null-CO2-Ziele erreichen wird, während die weltweiten Automobilmärkte zu einer vollelektrischen Zukunft übergehen.“

Transparenz und Kontrolle über zukünftige Lieferkette

Das neu getroffene Abkommen sieht die Teilnahme von Jaguar Land Rover am Wolfspeed Assurance of Supply Program vor, was die Versorgung mit dieser Technologie für den zukünftigen Produktionsbedarf von Elektrofahrzeugen sicherstellt. Es ist auch ein Beispiel für die Transparenz und Kontrolle über die zukünftige Lieferkette von Jaguar Land Rover - ein Schlüssel für den Wertschöpfungsketten-Ansatz von Barbara Bergmeier, die seit Juli dieses Jahres als Executive Director of Industrial Operations die Bereiche Fertigung, Einkauf und Lieferkette bei Jaguar Land Rover verantwortet.

Die Technologie von Wolfspeed umfasst sämtliche elektrische Antriebssysteme – über das gesamte Spannungsspektrum von 400 bis 800 Volt. Die Siliziumkarbid-Halbleiter für die Wechselrichter werden in der Mohawk Valley Fab von Wolfspeed in Marcy, New York, hergestellt. Die Produktionsanlage wurde im April 2022 eröffnet – als weltweit größte 200-Millimeter-Siliziumkarbid-Fertigungsanlage. Die vollautomatisierte Anlage erweitert die Produktionskapazität von Wolfspeed, um die steigende Nachfrage bei Elektrofahrzeugen und anderer fortschrittlicher Technologien auf der ganzen Welt bedienen zu können.

Über Wolfspeed und Jaguar Land Rover

Wolfspeed ist Marktführer auf dem Gebiet der Siliziumkarbid- und Galliumnitrid-Technologien. Das Unternehmen bietet Lösungen für einen effizienten Energieverbrauch. Die Produktfamilien von Wolfspeed umfassen Siliziumkarbid-Materialien, Leistungs- und Hochfrequenzgeräte für unterschiedliche Anwendungen wie Elektrofahrzeuge, Schnellladung, 5G-Kommunikation, erneuerbare Energien, Stromspeicherung sowie Lösungen für die Luft-, Raumfahrt und Verteidigungsindustrie.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Die aktuelle Modellpalette von Jaguar Land Rover umfasst ein vollelektrisches Modell, Plug-in-Hybrid- und Mild-Hybrid-Modelle sowie Fahrzeuge mit neuesten Diesel- und Benzinmotoren. Im Geschäftsjahr 2021/22 verkaufte Jaguar Land Rover 371.381 Fahrzeuge in 123 Ländern. Land Rover ist mit seinen drei Modellfamilien Range Rover, Discovery und Defender der weltweit führende Hersteller von Luxus-SUVs und Premium-Allradfahrzeugen. Jaguar war der erste etablierte Premiumhersteller mit einem vollelektrisch betriebenen SUV, dem Jaguar I-PACE. Alle Jaguar- und Land Rover-Modelle werden bis Ende des Jahrzehnts in rein elektrischer Form erhältlich sein. Bis 2039 sollen alle Arbeitsprozesse und Produkte sowie die Lieferkette CO2-neutral sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich Jaguar Land Rover verpflichtet, bis 2030 die Treibhausgasemissionen im gesamten Unternehmen um 46 Prozent und in der gesamten Wertschöpfungskette um 54 Prozent zu senken. Die Ziele, die von der Science Based Targets Initiative (SBTi) genehmigt wurden, bestätigen den Weg des Unternehmens zur Reduzierung der Emissionen, die notwendig sind, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Jaguar Land Rover ist seit 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Tata Motors. (jw)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:48725502)