Automotive-Steckverbinder Hybridsteckverbinder für abgedichtete Anwendungen

Redakteur: Kristin Rinortner

Anbieter zum Thema

Hybridsteckverbinder: Die gasdichten Steckverbinder sind für Schott- und Durchgangsanwendungen ausgelegt und bieten Schutz vor Umwelteinflüssen für Branchen mit rauen Betriebsumgebungen.
Hybridsteckverbinder: Die gasdichten Steckverbinder sind für Schott- und Durchgangsanwendungen ausgelegt und bieten Schutz vor Umwelteinflüssen für Branchen mit rauen Betriebsumgebungen.
(Bild: TE Connectivity)

TE Connectivity hat mit der 16- und 24-poligen Reihe AMPSEAL 16 mini lever abgedichtete Hybridsteckverbinder vorgestellt, die zusätzliche Flexibilität für Schott- und Durchgangsanwendungen bieten. Die Draht-zu-Draht-Steckverbinder mit dem Schutzgrad IP6K7/IP6K9K (Wasser- und Staubdicht) sind dazu ausgelegt, Schutz vor rauen Umwelteinflüssen zu bieten.

Zu den Hauptmerkmalen der Hybridsteckverbinder zählen ein Hebelverschluss sowie eine integrierte Kontaktpositionssicherung und Steckverbinder-Positionssicherung, die vor versehentlichem Entriegeln schützen. Die Steckverbinder lassen sich werkzeuglos montieren. In drei Größen erhältliche Drop-and-Slide-Montageklammern senken die Anwendungskosten und verkürzen die Montagezeit.

Für die Bündelung von Kabeln und für Wellrohre sind zusätzlich zu den Steckverbindern auch 90°- und 180°-Kabelhüllenabdeckungen erhältlich. Die Steckverbinder nutzen die bewährten DEUTSCH Stift- und Buchsenkontakte der Größen 12 und 20 sowie HDSF (Heavy Duty Stamped and Formed) Stift- und Buchsenkontakte der Größe 16 und sind nach Mil-Standard C-39029 zugelassen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47242924)