Moderner Arbeitsspeicher aus Polen Erste DDR5-Speichermodule von Goodram

Von Michael Eckstein

Anbieter zum Thema

Der polnische Speicherspezialist Wilk Elektronik SA hat unter seiner Marke Goodram die ersten DDR5-SDRAM-Speichermodule vorgestellt. Diese solle in Kürze als U-DIMM und SO-DIMM mit 16 GByte Speicherkapazität erhältlich sein. Speziell für Gaming-Anwendungen wird es demnächst noch Versionen mit RGB-Beleuchtung geben.

Moderne DDR5-SDRAM-Speichermodule, hergestellt in Polen: Unter seiner Marke Goodram bietet Wilk Elektronik die zuverlässigen Speicherriegel für anspruchsvolle Anwender an.
Moderne DDR5-SDRAM-Speichermodule, hergestellt in Polen: Unter seiner Marke Goodram bietet Wilk Elektronik die zuverlässigen Speicherriegel für anspruchsvolle Anwender an.
(Bild: Wilk Elektronik SA)

Die mit dem Goodram-Logo des polnischen Herstellers Wilk Elektronik SA (Wilk) gekennzeichneten Module werden in Kürze in den Verkaufsregalen zu finden sein. Damit reiht sich Wilk in die überschaubare Liste der Hersteller ein, die bereits Produkte für die moderne DDR4-Nachfolgetechnik anbieten. Gleichzeitig kündigt Wilk die baldige Einführung von DDR5-Modulen mit RGB-Beleuchtung an. Diese wiederum werden unter dem Logo von IRDM – einer ebenfalls zu Wilk Elektronik SA gehörenden Gaming-Marke – auf den Markt kommen.

Anwender, die ihre Computer mit den neuesten Goodram-Modulen ausstatten wollen, können zwischen zwei Formatstandards wählen: U-DIMM und SO-DIMM mit Frequenzen von 4800 und 5200 MHz mit CL40 bzw. CL42 Latenzzeiten und einer Kapazität von 16 GB in einer Single-Channel-Konfiguration.

„DDR5-Speicher sind ein großer technologischer Schritt im Vergleich zu früheren Generationen“, sagt Wiesław Wilk, Präsident von Wilk. Nutzer von Plattformen, die an den neuesten Standard angepasst sind, würden einen deutlichen Leistungssprung spüren: DDR5-Speicher böte eine um etwa 50 Prozent höhere Bandbreite als die vierte Generation sowie eine doppelte Anzahl von Speicherbänken.

Integriertes Power-Management-IC ist Kernkomponente

Die Stabilität bei den möglichen hohen Taktraten stellt ein Power-Management-Chip (PMIC) sicher, der laut Spezifikation auf dem Modul sitzen muss. Wilk betont außerdem die bessere Energieeffizienz und Stabilität der neuen Module. So verbrauche der neue Speicher gut 30 Prozent weniger Strom als DDR4. „Dies ist ein großer Vorteil, insbesondere für Laptop-Nutzer, die auf eine möglichst lange Akkulaufzeit Wert legen“, betont Wilk.

Der neueste DDR5-Speicher ist eine direkte Antwort auf die ständig wachsende Marktnachfrage nach effizienteren Computerkomponenten und -sets. Zu den entscheidenden Vorteilen der DDR5-Module für die Nutzer gehört der schnellere Betrieb des Systems. Das Arbeiten mit einer großen Anzahl von geöffneten Browser-Tabs und das Umschalten zwischen Anwendungen wird viel flüssiger sein. Materialien in 8K-Auflösung und andere große Dateien könnten mühelos verarbeitet werden.

Hohe Taktraten, geringerer Stromverbrauch und gleichzeitige Aufrechterhaltung der Stabilität von DDR5-Modulen wären ohne den Einsatz entsprechender technologischer Lösungen nicht möglich, sagt Wilk. Die On-Die ECC-Technologie eliminiert Bitfehler im Modul und sorgt so für bestmögliche Zuverlässigkeit.

Eine der wichtigsten Komponenten der DDR5-Speichermodule ist der PMIC (Power Management Integrated Circuit). Er bietet die Möglichkeit, die Module in Bezug auf die Energieverwaltung und die Arbeitsstabilität zu „tunen“. Zusätzlich sind die DDR5 mit einem SPD HUB mit integriertem Temperatursensor ausgestattet. Er ermöglicht es, wichtige Daten über den I3C-Bus zu übertragen, um Einstellungen zu konfigurieren, z.B. Geschwindigkeit, Latenzzeit, und im Falle von OC-Modulen ein XMP- oder EXPO-Profil zu laden – genau wie der Standard-SPD in früheren Generationen von Speichermodulen. (me)

(ID:48799633)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung