Nach Erhalt der Typgenehmigung Erste 7,5-t-Elektro-Lkw: Serienproduktion startet

Anbieter zum Thema

Tevva ist der erste britische Hersteller von Elektrofahrzeugen, der die EG-Typgenehmigung (ECWVTA) für einen 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw erhält. Damit ist das Unternehmen nun bereit für den Start der Serienproduktion zum Verkauf des Tevva 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw in Großbritannien und Europa.

Der batterieelektrische 7,5-Tonnen-Lkw von Tevva.
Der batterieelektrische 7,5-Tonnen-Lkw von Tevva.
(Bild: Tevva)

Der britische Elektrofahrzeughersteller Tevva hat einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht, nachdem er die EG-Typgenehmigung für seinen batterieelektrischen 7,5-Tonnen-Lkw erhalten hat. Dies bedeutet, dass Tevva mit der Produktion und dem Verkauf von Großserienfahrzeugen im Vereinigten Königreich und in Europa beginnen kann, und stellt einen wichtigen regulatorischen Schritt bei der Entwicklung und Vermarktung aller Fahrzeuge, einschließlich Elektro-Lkw, dar.

Erste Elektro-Lkws bereits ausgeliefert

Damit ist Tevva das erste britische Unternehmen, das die EG-Typgenehmigung für einen 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw erhalten hat, und hat sich beeilt, seine ersten Fahrzeuge an die Kunden zu bringen. Die ersten serienmäßig hergestellten Elektro-Lkw wurden bereits von der britischen Basis aus ausgeliefert und werden von Kunden wie Expect Distribution, Travis Perkins und Royal Mail mit großem Interesse aufgenommen. Das Unternehmen rechnet damit, im Jahr 2023 bis zu 1.000 Elektro-Lkw zu verkaufen.

Bildergalerie

Typenzulassung ist der wichtigste Meilenstein

„Wir machen als Unternehmen weiter und erreichen neue Meilensteine, wobei die Typenzulassung der jüngste und wichtigste Meilenstein ist, den wir bis heute erreicht haben. Ich bin unglaublich stolz auf unser Team, das unermüdlich daran gearbeitet hat, diese Zertifizierung zu erhalten und unseren 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw in die Hände der Kunden und auf die Straßen zu bringen“, erklärt Asher Bennett, Gründer und CEO von Tevva. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Lkw in großem Maßstab verfügbar zu machen, und sind überzeugt, dass unsere Technologie den Verkehrssektor und die europäischen Regierungen in die Lage versetzen wird, ihre Netto-Null-Ziele zu erreichen. Indem wir sowohl Wasserstoff als auch elektrische Kraftstoffe einsetzen, können wir den Energiemix im Verkehr neu überdenken, die Belastung unseres Stromnetzes verringern und die Einführung von Elektro-Lkw beschleunigen.“

30 Systemtests für die Zertifizierung

Die erforderliche Zertifizierung wurde für die EU und das Vereinigte Königreich von der Vehicle Certification Agency (VCA) und der Swedish Transport Agency (STA) erteilt. Um die Typgenehmigung für das gesamte Fahrzeug zu erhalten, wurde der Tevva-Elektro-Lkw 30 Systemtests unterzogen, einschließlich elektrischer Sicherheit und elektromagnetischer Verträglichkeit nach den neuesten Standards.

Der 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw von Tevva kann mit einer Ladung seiner 105-kWh-Batterie bis zu 227 km zurücklegen und eignet sich damit bestens für Lieferflotten im Nahverkehr. Noch in diesem Jahr soll ein 7,5-Tonnen-Elektro-Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzelle als Range-Extender und einer Reichweite von 570 km folgen.

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Zu Tevva

(ID:48986725)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung