Entwicklungsumgebung: Controller mit Java programmieren

Anbieter zum Thema

Mit einem Java-programmiergbaren Controller lassen sich dank wenig Programmieraufwand Anwendungen für die Industrie entwickeln. Mikrocontroller sollen sich mit mit dem JoC ersetzen lassen.

Mit dem Java-programmierbaren Controller sollen sich Mikrocontroller ersetzen lassen.
Mit dem Java-programmierbaren Controller sollen sich Mikrocontroller ersetzen lassen.
(Bild: demmel)

Einen Java-programmierbaren Controller (JoC) mit einer Fläche von 24 mm x 36 mm bringt demmel products auf den Markt. Das Modul lässt sich per SMT oder per 2-mm-Stiftleisten einlöten. Erfahrung hat der Hersteller bereits mit seiner Entwicklungsumgebung für Displays auf Grundlage von Java gesammelt. Der objektorientierte Ansatz von Java schützt im Gegensatz zu C oder C++ vor versteckten Fehlern. Die Anwendungsentwicklung erfolgt auf dem JoC-Referenz-Board Javaino mit Hilfe des JoC-Managers.

JoC bietet digitale und analoge I/Os, 2x RS-232 (TTL), PWM I/Os, I²C, SPI sowie ein Keyboard-Interface. Hinzu kommen A/D- und D/A-Konverter sowie eine batteriegestützte Echtzeituhr. Eine Besonderheit ist die USB-Schnittstelle des Chips: Die kompilierte Java-Applikation wird darüber direkt auf den Chip geladen und ausgeführt. Gleichzeitig kann der Entwickler die Java-Applikation über dieselbe USB-Schnittstelle direkt auf dem Chip remote debuggen und über die Konsole darauf zugreifen.

Entwicklung und Debugging

Programmiert wird die Anwendung im JoC-Manager, einer IDE im Windows-Layout. Der kostenlose JoC-Manager enthält eine komplette Java-Entwicklungsumgebung, um Jave-Code zu editieren und Source-Code-Remote zu debuggen. Übliche Features wie Breakpoints und Variablen-Inspektion sind im Debugger enthalten. Zusätzliche Hard- oder Software ist nicht nötig. Das Aufsetzen der gesamten Entwicklungs- und Debug-Umgebung erfolgt innerhalb weniger Minuten einfach per Installation des JoC-Managers.

(ID:45723572)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung