ESD-Schutz-Checkliste

Einrichten und Warten von ESD-Schutzzonen

WP_Treston_EP

ESD-Schäden sind selten Einzelfälle und häufig treten sie an der gleichen Stelle auf. Statistiken zeigen, dass rund 25% als defekt reklamierten Bauteile einen ESD-Schaden aufweisen. So können Sie das verhindern.

Bereits kleinste Entladungen an einem elektronischen Bauteil können zu einem ESD-Schaden führen. Werden diese nicht wahrgenommen, setzt sich der Produktionsprozess ungehindert fort und das beschädigte Endprodukt gelangt zum Kunden.

ESD-Schäden können durch eine ordnungsgemäße ESD-Schutzzone (EPA) vermieden werden, also einen Bereich, in dem elektronische Komponenten, Bauteile und Produkte sicher gehandhabt werden können. Die ESD-Schutzzone ist eine lohnende Investition, da das Vermeiden von ESD-Schäden in der Regel weit kostengünstiger ist als das Reparieren und Austauschen beschädigter Produkte.

Ein gut ausgestatteter ESD-Bereich schützt nicht nur das Produkt, sondern auch vor den daraus folgenden finanziellen Verlusten sowie Imageschäden und Wettbewerbsnachteilen.

Dieses kostenfreie 24-seitige, sehr gut illustrierte eBook zeigt:

  • wie Sie in sechs einfachen Schritten eine ESD-Schutzzone in Ihrem Arbeitsumfeld einrichten
  • wie Sie damit ESD-Schäden im Voraus vermeiden – egal ob es sich um eine Werkbank oder eine ganze Produktionslinie handelt.

Anbieter des Whitepapers

a-category-images-970x300-logo (Treston)

Treston Deutschland GmbH

Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg
Deutschland

Telefon : +49 40 8816 5022 0
Telefax : +49 40 8816 5022 10

Kontaktformular
WP_Treston_EP

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen