Stresstest für Displays Displayoberflächen und HALO-Blooming

Anbieter zum Thema

Auf dem zweiten Summit Meeting des Deutschen Flachdisplay-Forums (DFF) ging es um Themen wie Displayoberflächen oder HALO-Blooming. Bei beiden stehen die Testmöglichkeiten im Mittelpunkt.

Stresstest für Displays: Haltbarkeit Materialeigenschaften von Displayoberflächen sowie das HALO-Blooming bei Automobil-Displays waren Themena auf dem zweiten Summit Meeting des Deutschen Flachdisplay-Forums (DFF).
Stresstest für Displays: Haltbarkeit Materialeigenschaften von Displayoberflächen sowie das HALO-Blooming bei Automobil-Displays waren Themena auf dem zweiten Summit Meeting des Deutschen Flachdisplay-Forums (DFF).
(Bild: (c) wifesun - stock.adobe.com)

Das elektronische Display begegnet uns mittlerweile überall im Alltag. Am prägnantesten ist es im Smartphone. Es muss viel aushalten. Dabei geht es nicht allein um die technischen Möglichkeiten. Haltbarkeit und Materialeigenschaften von Displayoberflächen sind wichtige Themen.

Auf dem zweiten Summit Meeting des Deutschen Flachdisplayforums (DFF) am 24. November ging Prof. Dr. Wolfgang Weinhold in seinem Vortrag Durability versus Material Properties der Frage nach, wie sich Haltbarkeit und Materialeigenschaften von Displayoberflächen testen lassen. Er stellte unterschiedliche Testmethoden vor: Die Haltbarkeitsprüfung (Durability Testing) und die mechanische Prüfung (Mechanical Testing).

Erstere simuliert beispielsweise den menschlichen Finger- und Handabrieb auf einem Display möglichst realitätsnah. Letztere testet die mechanischen Eigenschaften des Materials, darunter Härte, Elastizität und Plastizität, in einer bestimmten Umgebung.

HALO-Blooming: Testformate und Messaufbauten

Fachlicher Austausch und enge Zusammenarbeit über Unternehmens- und Ländergrenzen hinweg sind Kernanliegen des DFF und seiner Mitglieder. Das zeigt sich besonders in den DFF-Arbeitsgruppen, deren aktuelle Ergebnisse die Leiter von „Durability Plus“, „System Integration“ und „HALO“ vorstellten.

Mit einem Kick-Off-Meeting an der Hochschule Pforzheim nahm die neu gegründete Gruppe „HALO“ unter der Leitung von Donald Schaffer, Head of Automotive Solution Business Unit Europe, Dexerials Europe B.V., im September ihre Arbeit auf.

„In der Automobil-Display-Industrie besteht ein großer Bedarf, das Thema HALO-Blooming genauer zu beleuchten“, äußerte sich Schaffer. „Mit der neuen Arbeitsgruppe innerhalb des DFF haben wir nun eine geeignete Plattform und die Möglichkeiten, um den weltweiten Standard einer HALO-Spezifikation zu entwickeln. Diese wird für alle Displaytechnologien, sowohl FALD (Full Array Local Dimming) als auch OLED (Organic Light Emitting Diode) gelten.“ Hauptziele der neuen Arbeitsgruppe seien es, geeignete Testformate und Messaufbauten zu entwickeln.

(ID:48800238)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung