Herzinfarkte frühzeitig erkennen Computertomograph untersucht das Herz in 0,12 Sekunden

Anbieter zum Thema

Seit knapp zwei Jahren steht ein CardioGraphe in Köln und Ärzte haben mehr als 2.500 Patienten untersucht. Der Computertomograph untersucht das gesamte Herz in 0,12 s. Damit lassen sich frühzeitig Herzinfarkte erkennen.

Herzinfarkte frühzeitig erkennen: Mit dem Computertomograph lässt sich das Herz und Herzkranzgefäße auf koronare Herzkrankheiten untersuchen.
Herzinfarkte frühzeitig erkennen: Mit dem Computertomograph lässt sich das Herz und Herzkranzgefäße auf koronare Herzkrankheiten untersuchen.
(Bild: GE Healthcare)

Mit dem zurzeit einzigen dedizierten Herz-CT, den CardioGraphe von GE Healthcare, ist es innerhalb von 0,12 s möglich, das gesamte Herz mit den Herzkranzgefäßen zu erfassen und eine koronare Herzkrankheit zu diagnostizieren. Der CardioGraphe ist optimiert für die Bildgebung des gesamten Herzens mit einer Abdeckung von 140 mm bei einer Rotationsgeschwindigkeit von 0,24 s pro Umdrehung.

Die Untersuchung mittels dediziertem Herz-CT ermöglicht es, im Falle einer entsprechenden Risikokonstellation oder entsprechenden Beschwerden eine Verengung der Herzkranzgefäße auszuschließen und Verkalkungen darzustellen. Damit lässt sich ein Herzinfarkt-Risiko einschätzen und eine mögliche vorbeugende Behandlungen rechtzeitig einleiten. Die Strahlenbelastung ist dabei um bis zu 90 Prozent geringer als bei der Herzkatheteruntersuchung.

Ein Herzschlag genügt

Darüber hinaus lassen sich bei der auf einem einzigen Herzschlag basierenden Bildgebung bei hoher Geschwindigkeit des Scans das Kontrastmittelvolumen und notwendige Betablocker reduzieren. Klinische Anwendungen vom Kalzium-Scoring bis zur kardialen computertomographischen Angiographie (CTA) und peripheren Gefäßdarstellung erfolgen selbst bei Patienten mit hoher oder instabiler Herzfrequenz und bei adipösen Patienten einfach und erfolgreich.

Ergebnisse von über 2.500 Patienten wurden in eineinhalb Jahren ausgewertet. Bei mehr als 50 Prozent der Untersuchungen konnte ein chronisches Koronarsyndrom diagnostiziert werden. 25 Prozent der Begutachtungen befundeten Stenosen, von denen fünf Prozent der Fälle mit initial invasiven Therapien behandelt werden mussten.

Die Hauptvorteile für den Einsatz des CardioGraphe für den Patienten ergeben vor allem in den folgenden Punkten:

  • Schnelle Untersuchung: Durch neueste Innovationen in der CT-Technologie ist ein Scanvorgang des Herzens nun in sehr kurzer Zeit möglich und kann dem Patienten schnelle diagnostische Sicherheit geben.
  • Sicherheit: Das dedizierte Herz-CT kann schnelle Gewissheit über den Zustand des Herzens geben und eine Katheter-Untersuchung ersparen.
  • Neueste Technologie: Der Einsatz der aktuellen Technik gewährleistet eine geringere Strahlendosis für den Patienten und erhöht den Komfort bei der Untersuchung.

(ID:48586829)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung