A/D-Wandler mit hohen Datenraten und einer Auflösung von 24 und 16 Bit

Redakteur: Kristin Rinortner

Microchip hat hat mit den Serien MCP356x und MCP346x ADCs mit programmierbaren Datenraten bis 153 KSample/s mit einer Auflösung von 24 und 16 Bit vorgestellt.

Anbieter zum Thema

(Bild: Microchip)

Microchip hat eine Serie kompakter A/D-Wandler mit programmierbaren Datenraten bis 153 kSamples/s auf den Markt gebracht. Die Delta-Sigma-Wandler der Reihen MCP356x und MCP346x mit einer Auflösung von 24 bzw. 16 Bit bieten laut Hersteller gegenüber ähnlichen Bausteinen höhere programmierbare Datenraten bei hoher Genauigkeit und geringerem Rauschen. Die A/D-Wandler kommen im 3 mm x 3 mm großen UQFN-20-Gehäuse. Sie offerieren zwei, vier oder acht Single-Ended- und ein, zwei oder vier differenzielle Kanäle.

In den Wandler implementiert sind Funktionen, die externe Bauteile erübrigen und die Gesamtkosten eines Systems senken, beispielsweise ein interner Oszillator, ein Temperatursensor und eine Burnout-Stromquelle.

Einsatzgebiete finden sich unter anderem bei tragbaren Messgeräten sowie in Prozesssteuerungen, in der Automatisierungstechnik und bei Sensor­wandlern/-transmittern.

Dazu gibt es mit MCP3564 (ADM00583) ein Eva-Kit, das das Eva-Board MCP3564 für PIC32-MCUs, PIC32MX795F512L PIM und ein USB-Kabel umfasst.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46093858)