Sicherheitssteuerung Mit SIL 3-zertifizierter Sicherheitstechnik schneller zur TÜV-Abnahme

Von Gerd Kucera

Anbieter zum Thema

(Bild: Eckelmann)

Die frei programmierbare Sicherheitssteuerung E SLC 89 unterstützt Safety-Applikationen bis SIL3 bzw. PLe und fügt sich nahtlos in die durchgängigen EtherCAT-Automatisierungslösungen von Eckelmann ein. Der E PLC Designer dient als Single-Point-of-Engineering für alle SPS- und Safety-Funktionen und ermöglicht Maschinenherstellern ein schnelles Engineering zur Erfüllung der Europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Die Maße: 52 mm x 120 mm x 76 mm. Verarbeitet werden jeweils 1.024 Byte für sichere Ein- und Ausgangsdaten inkl. Austauschvariablen. Dies ermöglicht beispielsweise die Kopplung bis zu 170 FSoE-Slave-Modulen mit jeweils max. 8 Ein- und 8 Ausgängen oder aber 128 FSoE-Slave-Modulen und 256 Bytes für Variablen, die sich zwischen E SLC 89 und E EXC 89 austauschen lassen. Für dezentrale Sicherheitslösungen gibt es einen Buskoppler zur Integration von I/O-Inseln.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47953388)