Singleboard-Computer Pi-Tron CM3+: SBC mit Raspberry Pi unterstützt CODESYS Automatisierungssoftware

Margit Kuther

Anbieter zum Thema

Kontron erweitert seine auf dem Singleboard-Computer Pi-Tron CM3+ basierende Steuerungsplattform um CODESYS, eine hardwareunabhängige Software für industrielle SPS-Anwendungen.

Pi-Tron CM3+: Der SBC von Kontron eignet sich für Industrie-4.0-Anwendungen.
Pi-Tron CM3+: Der SBC von Kontron eignet sich für Industrie-4.0-Anwendungen.
(Bild: Kontron)

Kontrons Pi-Tron CM3+ basiert auf Raspberry Pis Industrievariante Compute Module 3+ (CM3+). Die integrierte Entwicklungsumgebung CODESYS für speicherprogrammierbare Steuerungen auf Basis des IEC-61131-3 Standards gilt, so Kontron, „als führende, hardwareunabhängige Software für die Applikationsentwicklung in der Industrieautomation“.

Basis des Pi-Tron CM3+ ist das Raspberry Pi Compute Module 3+ mit Broadcoms System-on-Chip BCM2837B0, Quadcore Arm Cortex-A53 mit je 1,2 GHzTakt und 1-GB-LPDDR2-RAM.

Die Schnittstellenvielfalt ist immens: 2 x 10/100 Mbit/s Ethernet, 2 x USB 2.0 Host, 2 x UART, 2 x I2C, 2 x SPI, 28 x GPIO, 2 x PWM, 1 x SDIO (4 Bit), 4 x DIO (24 V/ bis zu 800 mA), 1 x RS232, 1 x RS485 und CAN 2.0. Verfügbare Display-, Touch- und Kameraschnittstellen sind 1 x 2-Lane DSI Display Interface (bis zu 1 Gbit/s per Lane) (DSI 1), 1 x Micro-HDMI 1.3a 1080p@30fps, 1 x I2C und ein 2-Lane-CSI-Kamerainterface (CSI 1).

Aufgrund offener Schnittstellen und umfassender Security-Eigenschaften eignet sich CODESYS als Industrie-4.0-Plattform und ermöglicht den Datenaustausch zwischen beliebigen IIoT-Netzwerken. Entscheidend für den Einsatz des AL Pi-Tron CM3+ im industrieüblichen Temperaturbereich (0 bis 55 °C ) ist das Kühlkonzept. Durch eine optimierte passive Kühlung lassen sich Leistungsschwankungen, die durch das Absenken der Prozessortaktfrequenz auftreten können, vermeiden. Pi-Tron CM3+ verfügt zusätzlich zu den erwähnten Kommunikationsschnittstellen und Anschlüssen für Sensoren und Aktoren über einen für Schaltschrankanwendungen wichtigen 24-Volt-Anschluss.

Ein weiterer, großer Vorteil für Entwickler sind die unterstützten Bauteile: Kontron hat nur solche gewählt, die von der Communitey-Software unterstützt werden, so dass die problemlose Erstellung aktueller Raspbian-OS-Versionen gewährleistet ist.

Das Produkt Pi-Tron setzt seinen Schwerpunkt vorrangig auf Kommunikationsfunktionen und kommt oftmals als Gateway oder Datenlogger zum Einsatz. In Kombination mit den Multifunktions-I/O-Modulen lassen sich auch komplexe Automationslösungen realisieren.

(ID:47753351)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung