Wireless-Kompatibilität im Smart Home Renesas unterstützt das neue Matter-Protokoll

Von Michael Eckstein

Anbieter zum Thema

Chiphersteller Renesas hat angekündigt, in allen zukünftigen Wi-Fi-, BLE- und Thread-Produkten das auf Interoperabilität im Smart Home spezialisierte Matter-Protokoll für die IoT-Datenkommunikation zu unterstützen. Dafür hat das Unternehmen ein neues Wi-Fi Development Kit vorgestellt.

Immer mehr renommierte Chiphersteller unterstützen das Matter-Protokoll. Es soll für eine bessere Interoperabilität von Smart-Home-Geräten sorgen.
Immer mehr renommierte Chiphersteller unterstützen das Matter-Protokoll. Es soll für eine bessere Interoperabilität von Smart-Home-Geräten sorgen.
(Bild: Renesas Electronics)

Renesas Electronics Corporation (Renesas) hat sein erstes Entwicklungs-Kit mit Unterstützung für das neue Matter-Protokoll vorgestellt. Renesas kündigte außerdem an, Matter-Unterstützung für alle zukünftigen Wi-Fi-, Bluetooth-Low-Energy-(BLE-) und IEEE-802.15.4-(Thread-)Produkte anzubieten. Dazu zählt der japanische Chiphersteller ausdrücklich die Produkte der kürzlich übernommenen Unternehmen Dialog Semiconductor und Celeno Communications.

Das Matter-Protokoll verspricht, das Problem der Interoperabilität von Smart-Home-Geräten zu lösen. Es verbindet sicher und robust verschiedene intelligente Geräte über Ökosysteme hinweg miteinander, unabhängig vom Hersteller. Matter ist ein Anwendungsschichtprotokoll, das die zugrunde liegenden Verbindungstechnologien wie Wi-Fi, Thread und Bluetooth LE abstrahiert. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Software-Stacks können Gerätehersteller, die mit Matter arbeiten, verschiedene Smart-Home-Ökosysteme und -Sprachdienste unterstützen. Lästige Kompatibilitätsprobleme sollen dadurch der Vergangenheit angehören. So sollen Smart-Home-Nutzer schließlich jedes Matter-zertifizierte Gerät kaufen und kombinieren können, unabhängig von der Plattform ihrer Wahl.

Für eine bessere Verständigung im Smart Home

Renesas ist Mitglied der Connectivity Standards Alliance, der globalen Organisation, die IoT-Standards und -Zertifizierungen entwickelt. Chris LaPre, Head of Technology bei der Alliance, freut sich über die Unterstützung von Renesas für das Matter-Protokoll: „Dies ist ein Indiz für die positive Dynamik, die der Standard sowohl bei Geräte- als auch bei Anlagenherstellern erzeugt.“ Nach eigenen Angaben verfügt Renesas über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Bluetooth LE und Wi-Fi. Mittlerweile habe man über 600 Millionen Wireless-Chips ausgeliefert, die etwa in IoT- und Wearable-Produkten eingesetzt werden.

Das erste Renesas-Produkt, das das Matter-Protokoll unterstützt, ist das DA16200 Ultra-Low Power Wi-Fi Modules Development Kit. Der DA16200 System-on-Chip (SoC) ist der weltweit erste Wi-Fi-SoC, der eine Batterielaufzeit von mehr als einem Jahr für ständig verbundene Wi-Fi IoT-Geräte erreicht. Der DA16200 unterstützt außerdem Renesas Quick Connect IoT durch das Ultra Low Power Wi-Fi Pmod Board. Er ist laut Hersteller vollständig in das e2 Studio von Renesas integriert und soll eine einfache Systementwicklung ermöglichen. Renesas bietet das DA16200 Development Kit mit Matter-Unterstützung ab sofort für führende Kunden an und wird es voraussichtlich bis zum Ende dieses Quartals auf breiter Basis veröffentlichen.

Matter-kompatible Lösungen gibt es auch von anderen Herstellern, etwa den Combo-Chip ESP32-C2 mit Wi-Fi 4 und Bluetooth oder den IW612 von NXP, der drei Funktechniken und ein integriertes Hochfrequenz-Frontend vereint. Auch NXP hat passend dazu Matter-kompatible Entwicklungsplattformen vorgestellt.

(me)

(ID:48985685)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung