Dioden Ultra-softe IGBT-Freilaufdioden

Redakteur: Gerd Kucera

Anbieter zum Thema

(Bild: Infineon)

Speziell für moderne IGBT-Anwendungen entwickelt hat Infineon diese Diodenfamilie namens Prime Soft. Sie bauen auf den IGCT-Freilaufdioden auf, die gekennzeichnet sind durch ein monolithisches Silizium-Design. Typische Anwendungen für die Dioden sind HVDC/FACTs und Mittelspannungsantriebe mit spannungsgeführtem Umrichter. Anwendungen, die hohe Anforderungen an die Verlustleistung stellen. Das neue Design verbessert die Schaltleistung auf bis zu 6 bis 10 MW bei einer maximalen Sperrschichttemperatur von 140°C. Im Vergleich zu einem freischwingenden Kontakt ohne feste metallurgische Verbindung zwischen Silizium und Molybdänträger ist der thermische Widerstand des neuen Bauteils mit Bonds um rund 20% geringer. Die ultra-softe IGBT-Freilaufdiode im Press-Pack-Gehäuse ist ab sofort mit einer Sperrspannung von 4,5 kV verfügbar. Die Dioden gibt es mit drei unterschiedlichen Si-Durchmessern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45315031)