Übernahme Spansion kauft Mikrocontroller- und Analog-Geschäft von Fujitsu

Redakteur: Martina Hafner

Spansion, bisher rein fokussiert auf das Geschäft mit Flash-Speichern, übernimmt von Fujitu Semiconductor das Mikrocontroller- und Analog-Geschäft für ca. 175 Mio. US-Dollar.

Anbieter zum Thema

Spansion-Chef John Kispert: "Dieses Geschäft eröffnet für uns zahlreiche Chancen"
Spansion-Chef John Kispert: "Dieses Geschäft eröffnet für uns zahlreiche Chancen"
(Foto: Spansion)

John Kispert, Vorstandsvorsitzender und CEO von Spansion erklärt zur Fokussierung auf die neuen Geschäftsfelder: „Der Kauf geht einher mit unserer Strategie, unsere Aktivitäten auf System-on-Chip-Lösungen mit Embedded-Flash-Technologie auszuweiten". Mit der Übernahme holt sich Spansion neben Intellecutal Property und eingeführten Mikrocontroller- sowie Analog-Produktlinien auch gleich zusätzliches Knowhow in Form von Fujitsu-Ingenieuren ins Haus.

Adressieren will Spansion die Marktsegmente Automotive, Industrial und Consumer. Kispert ergänzt: "Fujitsu und Spansion sind seit vielen Jahren strategische Partner und haben viele gemeinsame Kunden. Wir gehen von einem nahtlosen Übergang für alle Mitarbeiter und Kunden aus".

Fujitsu's Firmenchef Masami Yamamoto erklärt zur Entscheidung von Fujitsu: „In unserem Bestreben, den Unternehmensnutzen zu maximieren, wurde diese Management-Entscheidung im Kontext von Restrukturierungsmaßnahmen getroffen. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kunden von den enormen Synergien profitieren."

Der Abschluss der Übernahme wird für den Zeitraum Juli bis September 2013 erwartet.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39445660)