MAZeT Jenaer Systemhaus für Elektronikdesign und Baugruppenfertigung feiert 15-jähriges Bestehen

Redakteur: Claudia Mallok

Die MAZeT GmbH in Jena hat sich in 15 Jahren ihres Bestehens vom ehemaligen Ingenieurbüro zu einem mittelständischen Dienstleister für Engineering und Fertigung von Embedded Systemen für Medizintechnik, industrielle Messtechnik und Automatisierungstechnik am Markt etabliert. Die Stärke der Thüringer ist ihre Expertise im Elektronikdesign.

Anbieter zum Thema

„MAZeT hat 15 Jahre profitables Wachstum durchlaufen“, freut sich Dr. Wolfgang Hecker einer der beiden Geschäftsführer. Umsatz, Ertrag und die stetig steigende Mitarbeiterzahl, so Hecker „haben eine Firma entstehen lassen, die auf festem finanziellen, personellem und technologischem Fundament steht“. MAZeT genießt internationale Reputation und profilierte sich. Entwicklung und Fertigung kunden- und anwendungsspezifischer ICs, elektronische Baugruppen und Software in modernsten Technologien und optoelektronische Anwendungen.

Die MAZeT GmbH wurde 1992 als Ingenieurbüro für Elektronik-Entwicklungsdienstleistungen in Erfurt mit einem Geschäftsbereich in Jena gegründet. In den ersten Jahre der Firmengeschichte hat das Unternehmen seinen spezifischen Fertigkeiten aufgebaut und sich auf dem Markt etabliert. Der Umsatz ist kontinuierlich über die Firmengeschicht auf 11,6. Mio. € im Geschäftsjahr 2006 gestiegen. Aktuell beschäftigt das Systemhaus 85 Mitarbeiter davon 50 Experten für Hard- und Softwareentwicklung.

Hecker erklärt: „Die Konzentration auf das Kerngeschäft Electronic Design and Manufacturing Services für die Zielmärkte Medizintechnik, industrielle Messtechnik und Automatisierungstechnik hat uns diesen Erfolg beschert. Wir haben in der Entwicklung kundenspezifischer Produkte und individueller Komplettlösungen nachgewiesen, dass wir komplexe Projekte professionell durchführen können. Auch heute besteht eine starke Nachfrage nach kundenspezifischen Lösungen in der Schaltkreis-, Hardware- und Softwareentwicklung mit anschließender Serienfertigung.“

MAZeT beschäftigt 50 Hard- und Softwareentwickler: Ein Schwerpunkt sind Komplettlösungen in Hardware mit FPGA und Embedded-Betriebssystemen (Archiv: Vogel Business Media)

Die MAZeT-eigenen Produkte unter der Marke JENCOLOR sind durch die True Color Farbsensoren und Applikationsboards bestimmt. MAZeTs Know-how liegt in der Entwicklung kundenspezifischer Anwendungen zur Farbmessung. Mit dem neuen Outfit steht 2007 die Produktmarke JENCOLOR für kundenspezifische Lösungen und Standardprodukte für spektral selektive Sensorik. JENCOLOR sind alterungsbeständige und temperaturstabile Farbsensoren, deren Farbempfindlichkeit dem menschlichen Auge entspricht - Color Measurement like human eye (Farbmessung nach DIN 5033/CIE LAB Standard).

Marktkompetenz in Verbindung mit hohen Qualitätsansprüchen gelten bei MAZeT als die entscheidenden Faktoren für den Unternehmenserfolg. 1996 wurde ein nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem eingeführt, das jährlich weiterentwickelt und den ständig wachsenden Qualitätsanforderungen des Marktes angepasst wird.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:237255)