Powermanagement Für mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Anbieter zum Thema

Eaton Power Quality präsentiert auf der CeBIT in Hannover (6. bis 10.03.2012, Halle 15, Stand F41) neue Powermanagement-Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz im Rechenzentrum. Ein Schlüssel dazu sind ePDUs (Power Distribution Units), die eine lückenlose Überwachung und Steuerung der gesamten Energieversorgung im Rechenzentrum sicherstellen. Die intelligenten Stromverteilungsleisten messen Energieverbrauch einzelner Geräte in kWh und geben detaillierten Aufschluss über die jeweiligen Verbräuche der angeschlossenen IT-Infrastruktur. Dies ist die Grundlage für ein kostenreduzierendes Energiemanagement. So lassen sich Kennzahlen zur Energieeffizienz ermitteln, z.B. PUE-Werte (Power Usage Effectiveness): Deren Auswertung ermöglicht einen deutlich verringerten Energieverbrauch innerhalb von Rechenzentren. Flexible Ein- und Ausschaltfunktionen der ePDUs für einzelne Geräte gestatten weitere Verbrauchsreduzierungen.

Die ePDUs sind das Bindeglied zwischen USV-Anlagen und der „Intelligent Power Software“. Dieses Softwarepaket von Eaton fasst alle von den ePDUs übermittelten Daten in einer zentralen Plattform zusammen. Die jüngste Version 1.25 bietet eine optimierte Integration in führende Virtualisierungsumgebungen wie VMWare, Microsoft Hyper-V und Citrix Xen. Ebenfalls neu ist die Anbindung von ESX- und ESXi-Hypervisor-Architekturen ohne den Einsatz von vCenter.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31675980)