Fahrerassistenzsysteme Erster „Intelligenter Notruf“ fürs Motorrad holt schnell Hilfe

BMW Motorrad hat mit der Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ ein eCall-System entwickelt, das darauf abzielt, Hilfe so schnell wie möglich an den Ort des Geschehens zu bringen.

Anbieter zum Thema

„Intelligenter Notruf“: Ein eCall-System für BMW-Motorräder, das dafür sorgt, dass schnellstmöglich Hilfe kommt.
„Intelligenter Notruf“: Ein eCall-System für BMW-Motorräder, das dafür sorgt, dass schnellstmöglich Hilfe kommt.
(Bild: BMW AG)

Schnellstmögliche Hilfe bei Unfällen oder in Not- und Gefahrensituationen kann Menschenleben retten. Eine Kausalität, die Motorradfahrer ganz besonders betrifft. Aus diesem Grunde hat BMW Motorrad mit der Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ ein eCall-System entwickelt, das darauf abzielt, Hilfe so schnell wie möglich an den Ort des Geschehens zu bringen. Dank der Synergieeffekte mit BMW Automobil wird das System voraussichtlich ab Anfang 2017 erstmalig auch in einem BMW Motorrad als Sonderausstattung ab Werk verfügbar sein.

Bildergalerie

Mobilfunkverbindung über festinstallierte Mobilfunkeinheit

eCall setzt eine Mobilfunkverbindung voraus, um die Rettungskette zu aktivieren. Bei der Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ wird die Verbindung über die am Motorrad fest verbaute Mobilfunkeinheit aufgebaut. Die Verbindung ist unabhängig vom Mobilfunkprovider. Sie setzt lediglich die Verfügbarkeit von mindestens einem Netzprovider voraus. Der Service wird zukünftig in allen europäischen Ländern verfügbar sein.

Satellitengestützte Lokalisierung des Notrufortes

Durch automatische oder auch manuelle Aktivierung sendet der „Intelligente Notruf“ im Falle einer Notsituation oder eines Unfalls die Positionsdaten und damit die Koordinaten des Unfallortes vom Motorrad und aktiviert die Rettungskette über das qualifizierte BMW Call Center. Übermittelt werden die aktuelle Position sowie Informationen zur Bestimmung der Fahrtrichtung zur genauen Zuordnung auf einer Straße bei nicht eindeutigen Positionen wie etwa Autobahnkreuzen.

Die Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ berücksichtigt drei Szenarien:

  • Szenario 1: Automatische Auslösung bei schwerem Sturz/Aufprall,
  • Szenario 2: Automatische Auslösung bei leichtem Sturz/Aufprall,
  • Szenario 3: Manuelle Betätigung per Knopfdruck.

Automatische Auslösung bei schwerem Sturz/Aufprall

Hierbei wird der Notruf automatisch und ohne Verzögerung sofort aktiviert, indem eine Nachricht an ein qualifiziertes BMW Call Center gesandt wird. Über eine Audio-Verbindung wird der Betroffene bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch das BMW Call Center betreut. Unabhängig von einer Antwort wird Hilfe in jedem Fall geschickt. Die Aktivierung wird in der Instrumentenkombination angezeigt und es erfolgt eine akustische Signalgebung. Ein Abbruch des Notrufs durch den Fahrer ist in dem Fall nicht mehr möglich.

Automatische Auslösung bei leichtem Sturz/Aufprall

Hier wird der Notruf erst nach 25 Sekunden aktiv und sendet eine Nachricht an das BMW Call Center. Falls bei einem leichten Unfall keine Hilfe erforderlich ist, hat der Betroffene die Möglichkeit, den Notruf per Knopfdruck rechtzeitig abzubrechen. Tut er dies nicht, wird analog zu Szenario 1 die Rettungskette aktiviert. Die Aktivierung wird ebenfalls in der Instrumentenkombination angezeigt, ergänzt von einer akustischen Signalgebung.

Manuelle Betätigung per Knopfdruck

In diesem Falle – etwa um Hilfe für einen anderen Verunglückten zu rufen – wird der Notruf manuell durch Drücken des SOS-Tasters am rechten Lenkerende aktiviert. Es wird eine Nachricht an das BMW Call Center gesandt und eine Sprachverbindung aufgebaut. Diese Sprachverbindung bei manueller Auslösung ist zur Einleitung weiterer Maßnahmen zwingend erforderlich. Allerdings hat der Betroffene auch hier die Möglichkeit, den Notruf per Knopfdruck oder alternativ durch Ausschalten der Zündung abzubrechen. Die manuelle Aktivierung des intelligenten Notrufs ist ausschließlich im Stand und bei eingeschalteter Zündung möglich.

Das System erkennt Situationen ohne Notfallcharakter

Der „Intelligente Notruf“ löst nicht automatisch aus bei Situationen ohne Notfallcharakter, z.B. einem Umfaller im Stand, bei Alleinunfällen mit einer geringen Ausgangsgeschwindigkeit, einer Erschütterung durch Schlagloch- oder Hindernisüberfahrt oder Fahrten im Gelände, wie etwa kleinen Sprüngen oder Überfahren von Hindernissen.

Ergonomisch gestaltete Bedieneinheit

Die Bedieneinheit der Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ befindet sich an der rechten Lenkerhälfte und ist kompakt und ergonomisch ausgeführt. Neben dem durch eine Abdeckung geschützten SOS-Taster zum Auslösen beziehungsweise Abbrechen des Notrufs sind ein Mikrofon sowie ein Lautsprecher mit integriert.

Ausgeklügelte Sensorik zur Ereignisbestimmung

Am Motorrad befindliche Sensoren ermitteln, welches Geschehen sich zugetragen hat. Ein Crash-Sensor detektiert Ereignisse wie die Kollision mit einem anderen Fahrzeug oder den Aufprall auf ein Hindernis. Ein Schräglagensensor ermittelt High- und Lowsider und damit die Lage, in der sich das Motorrad befindet.

Muttersprachliche Sprachverbindung zum BMW Call Center

Der erstmals in einem BMW Motorrad verfügbare intelligente Notruf stellt eine Premiumdienstleistung mit internationaler Abdeckung dar. Wird eine Sprachverbindung aufgebaut, erfolgt die Kommunikation mit dem BMW Call Center in der Muttersprache des Notrufenden – ein Alleinstellungsmerkmal, das schnelle Hilfe im Notfall wirkungsvoll unterstützt. Der Roll-out der Sonderausstattung „Intelligenter Notruf“ wird in Deutschland beginnen und zügig auf weitere europäische Märkte und Modelle erweitert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44050850)