Großer Sonnensturm erreicht die Erde



  • Probleme mit Infrastruktur möglich
    Großer Sonnensturm erreicht die Erde

    Ein großer Solarsturm hat laut NASA-Informationen heute morgen die Erde erreicht und könnte bis zu 48 Stunden lang für Probleme mit Navigations- und Kommunikationssystemen sowie den Stromnetzen sorgen.

    zum Artikel



  • Panikmache…das ist Futter für Preiserhöhungen der Stromanbieter, die aufgrund dieser Aussagen behaupten werden, dass Zusatzaufwände in der Energieversorgung notwendig waren/sind.



  • Immer neue Attacken auf den Geldbeutel der Kleinen, mal die green energie Abkündigung, Strompreis wird aber nicht korrigiert,dann Naturkatastrophen wie Solarstürme (Vorschlag für das Unwort des Jahres), Netzüberlastung der Leitungen und, und, und. Laut Wall Street Journal werden von den Energie-Giganten 62 AKWs gebaut und 156 sind bestellt, z.Bsp. Arabien (16), China (26) und Vietnam (10), trotz Fukushima sind es mehr Geld-Druck-Anlagen a la Uran geworden. Die Stimmung wird angeheizt. In den USA wird die Parole green energy massiv zum Wahlkampfthema, gleichzeitig werden dort Windparks abgeschaltet wegen Überangebot und im sonnenreichen Süden findet man kaum Solaranlagen, jedoch die Headquarter (schöne Gegend) der bekannten Hersteller.
    No profit, no deal.
    Darfs ein bischen mehr sein? für die Giganten ….


Log in to reply