HF-Verstärker Bis zu 50 Prozent Platzersparnis

Redakteur: Jan Vollmuth

Die neue Verstärkerserie VMMK-2x03 von Avago Technologies im Miniatur-0402-Gehäuse ohne Wire Bonds hat laut Hersteller fast keine Signalverluste und minimale Störeffekte. Die geringere

Anbieter zum Thema

Die neue Verstärkerserie VMMK-2x03 von Avago Technologies im Miniatur-0402-Gehäuse ohne Wire Bonds hat laut Hersteller fast keine Signalverluste und minimale Störeffekte. Die geringere Größe und das voll angepasste SMT-Design wurde für Frequenzen von 500 MHz bis 12 GHz optimiert.

Der VMMK-2x03 profitiert von der Avago-eigenen CSP-Technologie (WaferCap Chip Scale Packaging). Mit 1 mm x 0,5 mm x 0,25 mm beansprucht der VMMK-2x03 nur 5% des Volumens und 10% Platinenfläche im Vergleich zu einem üblichen SOT-343 Gehäuse. In speziellen Fällen kann der Verstärker bis zu 50% Platinenplatz einsparen.

Der VMMK-2x03 führt alle I/0s mittels Durchgangskontakten auf die Rückseite des Bauteilwafers. Das ist eine signifikante Verbesserung gegenüber üblichen Kunststoffgehäusen, in denen die Bond-Verdrahtung merkliche Störeffekte verursacht, die die Arbeitsfrequenz limitieren.

Die Miniaturserie des VMMK-2x03 bietet eine hohe Verstärkung, hohen IP3, niedrigen NF, einen integrierten 50-?-Eingang sowie ein Ausgangsanpassungs-Netzwerk. Mit Frequenzen zwischen 500 MHz und 12 GHz können die neuen Verstärker an vielen Stellen einer Funkarchitektur eingesetzt werden.

(ID:265928)